TYPOSAN P306 - Neuer !!! Dispenser zur Anlockung des Buchdruckers


- die bisherige hohe Fangleistung konnte noch einmal um 16 % gesteigert werden!
- fängt den Ips typographus und den Ips ametinus
- bewährte Dispenser- (Beutel)form
- Schweizer Qualitätsprodukt
- Packungsgröße: 1 Stück im Alubeutel
- Pheromone pro Saison: 2 Stück
- Abdampfverhalten: Lockstoffabgabe 5 Monate, nach 10 Wochen 2. Dispenser berührungsfrei nachhängen
- Kontrollrhythmus: Keine Zwischenkontrolle nötig, da ein "Leerlaufen" des Dispensers nach Beschädigung durch Mäuse, Holzwespen u.ä. nicht möglich ist. (Reduziert den Kontrollaufwand bei der Fangholzmethode erheblich)
- Sicherheitsabstand zum nächsten lebenden Baum: 8 bis 10 m
Anwendungsgebiete:
Forstwirtschaft
AnzahlArt.-Nr.Preis einz.MEGebindePreis ges.
03. TYPOSAN P306 (1 Dispenser )
07.070.DE10,30 €pro Alubeutel1 Alub. à 1 Disp.10,30 €
 
Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer (in Deutschland z.Z. 19%)

Hohe gleichbleibende Fangleistung von TYPOSAN P306 über die gesamte Saison

Aktuelle Untersuchungen der Landesanstalt Gotha zeigen die hohe gleichbleibende Fangleistung des Produktes über die gesamte Saison.
Es sind nur zwei Dispenser notwendig.
Die Qualitätsparameter entsprechen denen anderer bekannter Markenpheromone.

Anwendung:

Handelsname: TYPOSAN
Pheromonaufbau: Dispenser- Matrixsystem
Schadorganismen: Ips typographus, Ips amitinus
Anwendungsziel: Vermeidung von weiterem Stehendbefall und Überwachung des Käferaufkommens
Einsatzorte: beräumter Vorbefall in stehendem und liegendem Holz, generell bei hohem Populationsdruck in Baumhölzern
Zielbaumarten: besonders Fichte, aber auch alle anderen Nadelhölzer (außer Tanne)
Anwendungszeit: zu Beginn der Schwärmzeit ab Tagestemperaturen von 16°C bis 18°C, April bis September
Sicherheitsabstand zum nächsten lebenden Baum: 8- 10 m
Einsatzeigung in Borkenkäferfallen, an Fanghölzern und in Fangholzhaufen: geeignet, kein Beschädigung durch Mäuse, Vögel oder Holzwespen
Abdampfverhalten des Pheromons: Gesamtwirksamkeit etwa 5 Monate, nach 2,5 Monaten berührungsfreie Zuhängung eines zweiten Pheromons nötig
Kontrollrhythmus: keine Kontrolle des Pheromons nötig
Notwendige Pheromonzahl pro Fangeinrichtung für die Gesamtflugperiode Mai- September: 2 Dispenser
Gesamtcharakteristik des Pheromons: gleichmäßig hohe Lockleistung, keine Lagerverluste, auch in kleinen Befallsnestern einsetzbar