Flügol® weiß


Kein Vertrieb, da Zulassung abgelaufen!
Wiederzulassung ist beantragt!

zum Spritzen und Streichen, gebrauchsfertig

Drei Probleme, eine Lösung:
- gegen Fegeschäden
- gegen Sommerwildverbiß
- gegen Winterwildverbiß

Mit guter Repellentwirkung gegen Reh- und Rotwild an Laub- und Nadelholz im Forst.

Wirkstoffe: Fettsäuren
B 3
Farbe: weiß
Ausbringung: Applikation und Lagerung nicht unter +4°C
Arbeitsschutz: Handschuhe sind ausreichend
ADR: -


Bitte beachten Sie:
Zulassungsende: 31.12.2013
Abverkaufsfrist bis 30.06.2014
Aufbrauchfrist bis 30.06.2015
WIEDERZULASSUNG BEANTRAGT

Anwendungsgebiete:
Forstwirtschaft
AnzahlArt.-Nr.Preis einz.MEGebindePreis ges.
Tragegurt für Flügol- Weiß Kanister
90.2967,35 €pro Stück1 Stück7,35 €
 
Hand-Spritzpistole Praktikus zum Aufschrauben auf den Kanister
10.20952,45 €pro Stück1 Stück52,45 €
 
Düsenverlängerung (Ersatzteil)
10.2104,35 €pro Stück1 Stück4,35 €
 
Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer (in Deutschland z.Z. 19%)

Anwendung

Fegeschutz
Anwendung: bis zu zwei mal pro Saison
Schutzbelag: dauerhaft, weiß
Zeit der Ausbringung: Frühjahr (März bis Juni)
Verbrauch: beim Spritzen bis zu 30 kg, beim Streichen bis zu 15 kg pro 1000 Pflanzen
Wirkung: Eigengeruch
Ausbringung: Spritzen oder Streichen

Verbißschutz
Anwendug: ganzjährig gegen Sommer- und Winterwildverbiß durch Reh- und Rotwild
Schutzbelag: dauerhaft weiß
Zeit der Ausbringung: ganzjährig (nicht bei Frost!)
Verbrauch: Aufwandmenge beim Spritzen 1 bis 2 kg, beim Streichen 2,5 bis 4 kg pro 1000 Pflanzen
Wirkung: Eigengeruch
Art der Ausbringung: Spritzen oder Streichen
Bitte den Terminaltrieb handbreit behandeln (gegen Unterbeißen)

Flügol Weiß ist unverdünnt anzuwenden und nach gründlichem Aufschütteln des Kanisters gebrauchsfertig.
Die Ausbringung sollte bei trockener, frostfreier Witterung erfolgen.
Nur trockene, nicht gefrorene Pflanzen behandeln.
Morgentau und Nebel behindern oder beeinträchtigen die Wirkung nicht.
Um einen dauerhaft haftenden Belag zu erzielen, muss Flügol Weiß Gelegenheit zum Antrocknen auf der Pflanze haben.
Spritzbar ist Flügol Weiß mit jeder Rückenspritze (z.B. Solo 425, Artikel-Nr. 10.165) und einer Düsenbohrung von 0,8 bis 1,0 mm.
Als Handspritze empfehlen wir die Practicus (Artikel-Nr. 10.209).


Rollerzange und Doppelbürste sind ebenfalls geeignet.

Zum Reinigungsverfahren:
Beschmutzte Kleidung oder Verunreinigungen durch Flügol Weiß können in flüssigem oder leicht angetrocknetem Zustand mit Wasser abgewaschen werden.
Ist Flügol Weiß angetrocknet, kann eine Reinigung in der Waschmaschine mit handelsüblichen Waschmitteln erfolgen.

Pflanzenverträglichkeit
Flügol Weiß ist für alle Baumarten geeignet, zum Beispiel: Douglasie (Pseudotsuga), Eibe (Taxus), Fichte (Picea), Kiefer (Pinus), Lärche (Larix), Tanne (Abies), Ahorn(Acer), Buche (Fagus), Eiche (Quercus), Esche (Fraxinus), Linde (Tilia), Ulme (Ulmus)

Wartezeit
Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung.

Besondere Hinweise:

Ein gestörtes Gleichgewicht zwischen Wild und Wald, wie es beispielsweise bei sehr hohem Wilddruck mit gleichzeitig auftretendem Mangel an qualitativ und quantitativ ausreichender Äsung auftritt, kann auch bei FlÜGOL Weiß, wie bei allen anderen Repellentien, zur Wirkungsminderung führen.

Da die Anwendung des Mittels außerhalb unseres Einflusses liegt, haften wir nur für die gleichbleibende Qualität von FlÜGOL Weiß.