EPSOM

Spritzbares Mittel gegen Winterverbiss an Laub- und Nadelhölzern durch Reh- und Rotwild, Dam- und Muffelwild, Hase und Kaninchen im Freiland.
Anwendbar nach Vegetationsabschluss auf feuchten Pflanzen und bei leichtem Frost bis ca. – 10°C.

Anwendungsgebiete:
Forstwirtschaft
AnzahlArt.-Nr.Preis einz.MEGebindePreis ges.
EPSOM 5 Ltr.
05.00812,95 €pro Ltr.5 Ltr.64,75 €
 
Spritzpistole K 30 L
mit 1,5m Schlauch, Bodensieb, montiertem Kanisterverschluss und Griffverlängerung
10.1908,60 €pro 1Stück8,60 €
 
Reinigungsmittel Ethanol für EPSOM
90.017.053,05 €pro Ltr.5 Ltr.15,25 €
 
Handspritze Solvent
mit 1,2m Schlauch. montiertem Kanisterverschluss, Ansaugfilter und verlängerter Düse
10.21224,70 €pro 1Stück24,70 €
 
Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer (in Deutschland z.Z. 19%)

Eigenschaften und Wirkungsweise:
EPSOM ist ein auf Geschmacks- und Geruchsbasis wirkendes, flüssiges
Verbissschutzmittel von dunkler Farbe.
Das Mittel ist gebrauchsfertig und wird unverdünnt angewendet. Die Anwendung
kann auch auf feuchten Pflanzen und bei leichtem Frost bis ca. – 10°C erfolgen.

Anwendung:
Vor Gebrauch kräftig schütteln.
EPSOM wird nach Vegetationsabschluss im Herbst und Winter unverdünnt
angewendet.

Verbrauch:
Der Verbrauch ist abhängig vom Anwendungsverfahren, dem Ausbringungsgerät,
der Pflanzenart und ob gegen Reh- oder Rotwild geschützt wird. Bei
Verwendung einer Rückenspritze wie der „Solo 425“, oder einer Handspritze
z.B. „Solvent“ Art. Nr. 10.212 beträgt die Aufwandmenge 2 l/1.000 Pflanzen bei
Terminaltriebbehandlung über Kopf.

Anwendungszeitraum:

Herbst /Winter nach Verholzen der Triebe.

Wirkungsdauer:
EPSOM wirkt zuverlässig bis zum Frühjahrstrieb, je nach Ausbringungszeitpunkt
6 – 7 Monate.